Die Gemeinde Stöckse

Inmitten reizvoller und besonders schutzwürdiger Natur, dem Waldgebiet Krähe mit dem Naturschutzgebiet Krähenmoor im Westen und Norden sowie dem Hansloh- und dem Hanlaxmoor im Süden liegt die Gemeinde Stöckse mit ihren Ortsteilen Stöckse und Wenden sowie den kleineren Siedlungen Lohe und Krähe. Sie grenzt östlich an die Kreisstadt Nienburg/Weser und westlich an die Gemeinde Steimbke als Sitz der Samtgemeindeverwaltung. Südlich beginnt bereits die Region Hannover, bis in die Innenstadt der Landeshauptstadt Hannover sind es keine 50 km, die über die vierspurig ausgebaute B6 zügig zu erreichen ist; vom 5 km entfernten S-Bahnhof Linsburg sind es mit dem Zug rund 40 Minuten. Die Menschen in der Gemeinde haben also kurze Wege zu allem Wesentlichen, was es zum Leben braucht. Hier lässt es sich gut leben.

Aktuell etwas über 1200 Menschen wohnen in der Gemeinde. Sie schätzen besonders die Ruhe und vielfältige Natur, denn in der Gemeinde gibt es keine Industrie und nur in geringem Umfang nicht störendes Gewerbe sowie landwirtschaftliche Betriebe. Wander- und Radtouristen freuen sich über die gut ausgebauten Wege und die ausgeschilderten Routen.  

Stöckse ist nicht nur selbst einzigartig, denn bei einer Internetrecherche findet sich - anders als bei zahlreichen anderen Ortsnamen - keine zweite Gemeinde gleichen Namens. Stöckse hat auch einige (zumindest regional) einzigartige Dinge zu bieten: Im ganzen Norden Deutschlands ist der Giebichenstein der größte Findling, und sogar bundesweit einmalig erhalten in dieser Art ist die historische Kartoffeldämpfanlage am Heidberg. Und Stöckse ist sogar in der internationalen Luftffahrt ein Begriff, denn im Ortsteil Wenden steht das Nienburg-VOR, ein sogenanntes Drehfunkfeuer, das der Flugnavigation dient.

 

(Foto: Fisch)

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.